All Posts By

Reinald Achilles

Erfolg durch Disziplin!

By news

Wer meint, Solidarität durch Abstand wäre auch im Laufsport einer abnehmenden Sensibilität für die Corona Pandemie oder individuellem Freiheitsdrang gewichen, konnte sich beim 10. Generali Köhlbrandbrückenlauf vom positiven Gegenteil überzeugen lassen. Dieses Privileg wiederum konnten zumindest vor Ort fast ausschließlich nur die 1.600 Aktiven sowie etwa 100 Organisatoren und Medienschaffende erleben. Zuschauer hatten zum streng abgeschirmten 20.000qm großen Veranstaltungsgelände auf dem Terminalgelände am Windhukkai keinen Zugang, und so postierte sich lediglich eine Handvoll Schaulustige am ersten öffentlichen Streckenabschnitt 100m hinter dem Start.

Cheforganisator Frank Thaleiser wagte schon nach dem zweiten von acht Läufen mit je 200 Teilnehmern*innen eine vorläufige positive Analyse: „Alles läuft bislang reibungslos und voll nach Plan. Dies liegt zum einen sicher an den großzügigen Nutzflächen, die eine simple Einbahnstraßenmechanik mit ständig fließenden Teilnehmerströmen erlauben. Zum anderen, und das ist der fast wichtigere Faktor, sind es die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich durchweg vorbildlich verhalten.“ Die Mischung aus Vernunft, Verständnis für die Corona konform reduzierten Rahmenbedingungen und Freude, überhaupt wieder bei einem Laufwettkampf starten zu können, sollte sich als roter Faden auch bis zum letzten Lauf um 15.00 Uhr durch die Veranstaltung ziehen.

Daneben sorgten zahlreiche sportliche Akzente bis zum Schluss für Aufsehen. Zunächst griff Deutschlands Top Langstreckenläufer Philipp Pflieger (Lauf Team Haspa Marathon Hamburg) beim 10:00 Uhr Lauf in das Renngeschehen ein. Diesen Lauf gewann er ebenso erwartungsgemäß wie fulminant nach 36:41 Minuten. Damit markierte er zudem einen neuen Streckenrekord und verbesserte dabei die alte Bestmarke über die 12 Kilometer-Distanz aus dem Jahr 2012 (38:54) um mehr als zwei Minuten. So war ihm auch der Sieg in der Gesamtwertung nicht mehr zu nehmen. „Meine Premiere beim Generali Köhlbrandbrückenlauf bot jede Menge toller Eindrücke: sportlichen Anspruch mit ordentlichen Steigungen und reichlich Wind, insbesondere auf dem Rückweg, einen grandiosen Blick auf die Hamburger Skyline und nicht zuletzt das unvergessliche Gefühl, über dieses bauliche Meisterwerk zu rennen – dann noch die Belohnung im Ziel – großartig!“

Ähnlich verheißungsvoll sah es zunächst für Pfliegers Verlobte Barbara Ferstl (LG Telis Finanz Regensburg) aus, die ebenfalls beim 10.00 Uhr Lauf gestartet war und diesen nach 51:25 Minuten gewann. Lange sah es danach aus, als würde dies auch für den Gesamtsieg in der Damenwertung reichen, doch im letzten Lauf um 15.00 Uhr sollte die erst 18-jährige Hamburgerin Felice Haverland (Barsbütteler SV) nach 50:26 Minuten diesen für sich entscheiden.

Noch 1 Tag!

By news

Der Countdown läuft. Am morgigen Samstag startet die zehnte Ausgabe von Deutschlands größtem Brückenlauf. Auch wenn das zehnjährige Veranstaltungsbestehen etwas anders ausfallen wird, als wir alle es aus den Vorjahren gewohnt sind, sind wir sicher, dass die Veranstaltung auch atmosphärisch ein Erfolg werden wird und nicht zuletzt Signalwirkung für den Laufsport haben wird.

„Wir haben in den letzten Wochen regelmäßig alle unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern kontaktiert und dabei auch von denen, die morgen auf Grund des Startplatzlimits nicht dabei sein können, viel Verständnis und Zuspruch sowie nicht zuletzt ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein wahrgenommen. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir dieses auch morgen bei den Starterinnen und Startern erleben werden, die wir zuletzt noch einmal detailliert über die Abläufe vor Ort informiert haben. Ich denke, wir können sagen, dass Organisatoren und Aktive sehr gut vorbereitet sind“, erklärt Cheforganisator Frank Thaleiser.

Seit heute 15.00 Uhr laufen am Terminalgelände am Windhukkai die Aufbauarbeiten, die bis in den späten Abend andauern werden. Am morgigen Samstag um 8.00h wird Moderator Lou Richter die ersten 200 Läuferinnen und Läufer paarweise im 3-Sekundentakt auf die 12 Kilometer lange Strecke schicken. Im Stundentakt folgen sieben weitere Starts à 200 Teilnehmer*innen, der letzte um 15 Uhr.

Um 10 Uhr werden auch Deutschlands Top Langstreckenläufer Philipp Pflieger uns seine Verlobte Barbara Ferstl in das Geschehen eingreifen.

Die Wetterprognosen lassen bei Temperaturen zwischen 13 und 21 Grad Celsius, einer unter 5 Prozent liegender Niederschlagswahrscheinlichkeit und dem im Freihafen beinahe obligaten leichten Wind einen optimalen und Lauftag erwarten.

Wir freuen uns auf einen erfolgreichen 10. Generali Köhlbrandbrückenlauf

Impressionen vom Köhlbrandbrückenlauf 2019

Deutschlands größter Brückenlauf startet mit insgesamt 1.600 Teilnehmern – darunter Topläufer Philipp Pflieger

By news

Der Generali Köhlbrandbrückenlauf kann am Sonnabend, 3. Oktober unter Einhaltung strenger Hygieneschutzrichtlinien stattfinden. Demnach werden insgesamt maximal 1.600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur 10. Ausgabe von Deutschlands größtem Brückenlauf zugelassen. Diese verteilen sich auf acht Intervalle à 200 Teilnehmer*innen, die in stündlicher Taktung zwischen 8.00 Uhr und 15.00 Uhr gestartet werden.

„Wir freuen uns, dass wir in Abstimmung mit der Stadt eine Lösung gefunden haben, in der für alle Beteiligten – Teilnehmende und Organisatoren – der Hygieneschutz bestmöglich gewährleistet ist und die Veranstaltung einigermaßen authentisch bleibt, um somit auch ein wichtiges Signal für den Laufsport zu senden“, erklärt Cheforganisator Frank Thaleiser vom Veranstalter MHV.

Das von ursprünglich 5.800 gemeldeten auf 1.600 Teilnehmer*innen reduzierte Starterfeld erwartet nun am 3.Oktober vor allem das seit Jahren aufs Neue unvergleichliche Erlebnis, Hamburgs Wahrzeichen im Freihafen gleich zwei Mal unter die Laufschuhe nehmen zu können. Unter ihnen ist auch Deutschlands Top Langstreckenläufer Philipp Pflieger, der im 10 Uhr Lauf starten wird. „Ich freue mich sehr darauf, nicht nur, weil es meine Premiere bei dieser besonderen Veranstaltung ist, sondern auch, weil ich mich nach inzwischen Monaten weitgehender Wettkampfabstinenz auf das grandiose Gefühl freue, zwar mit Abstand, aber eben doch gemeinsam und physisch real mit 199 beziehungsweise am Ende 1.599 weiteren Laufbegeisterten an den Start gehen zu können“, so der 33-jährige Regensburger.

Neben der marginal veränderten, jedoch auf exakt 12 Kilometer gekürzten Streckenführung (vormals 12,3 Kilometer) wird sich vor allem der organisatorische Rahmen der Veranstaltung und damit das Veranstaltungsgelände am Windhukkai (Lageplan) größtmöglich den geltenden Hygieneschutzregeln unterordnen. So gilt auf dem Veranstaltungsgelände durchgängig die Pflicht zum Tragen eines Mund- Nasenschutzes (Teilnehmende und Mitarbeiter der Organisation) oder Visiers (Organisatoren). Zuschauer und Begleitpersonen haben keinen Zugang zum Veranstaltungsgelände. Die Teilnehmer*innen dürfen sich nur in beschränktem Zeitrahmen – frühestens 45min. vor dem eigenen Start sowie bis maximal 60min. nach eigenem Zieleinlauf – auf dem Veranstaltungsgelände aufhalten. Sie werden zudem im „Einbahnstraßensystem“ auf das Gelände und von dort wieder herunter geleitet. Daneben weisen Bodenmarkierungen (Startbereich) sowie Hinweisschilder (Strecke) auf die Wahrung der Abstandspflicht hin. Bislang übliche und geschätzte Veranstaltungsattribute wie Rahmenprogramm oder Siegerehrungen entfallen.

Die wichtigsten Maßnahmen und Verhaltensregeln für die Teilnehmer*innen sind HIER zusammengefasst.

Impressionen vom Köhlbrandbrückenlauf 2019

12 Uhr Startzeit ausverkauft

By news

Sämtliche 2.500 Startplätze des „Mittagslaufs“ sind ausgebucht. Für die „Frühsportler“-Startzeit (9:00h) sind noch ca. 1.200 Startplätze, für den Nachmittagslauf (15:00h) noch gute 2.000 im Angebot.
Seit Anmeldestart am 3. Dezember haben sich weit über 4.000 Brückenlaufbegeisterte Athletinnen und Athleten angemeldet – wir sagen: vielen Dank für euer Vertrauen und wünschen allen eine gute Lauf- und Vorbereitungszeit.

Volle Kraft voraus!

By news

Volle Kraft voraus! Kaum ein Kommando wäre derzeit passender für den Generali Köhlbrandbrückenlauf. Deutschlands größter Brückenlauf steuert auf die Marke von 2.000 gemeldeten Läuferinnen und Läufern zu. Damit liegen wir aktuell gut 20 Prozent über dem Anmeldestand des vergleichbaren Vorjahreszeitpunktes. Dies mag zum einen am besonderen Reiz von Jubiläen liegen – wir feiern mit euch am 3. Oktober das zehnjährige Bestehen der Veranstaltung – vor allem aber liegt es wohl an der Brücke, dem großartigen Wahrzeichen im Hamburger Hafen und gewissermaßen dessen „stiller Star“. Niemand, die oder der auch nur halbwegs laufbegeistert ist, sollte das Erlebnis verpassen, dieses imposante Bauwerk, über das im Alltag Massen von LKW und PKW rollen, unter die Laufschuhe zu nehmen – und dieses gleich zweimal in einem Lauf!

Wir freuen uns schon jetzt, knapp zehn Monate vor der Veranstaltung, auf ein tolles Laufjubiläum beim 10. Generali Köhlbrandbrückenlauf mit euch.

Zur Anmeldung geht es HIER

Impressionen vom Köhlbrandbrückenlauf 2019

1.000 Anmeldungen!

By news

Innerhalb 24 Std. seit dem Anmeldestart haben sich bereits 1.000 Teilnehmer*innen für Deutschlands größten Brückenlauf registriert. Wir freuen uns sehr über euren Zuspruch und bedanken uns schon heute für euer Vertrauen.

Euch allen eine gute Lauf- und Adventszeit.

Euer Generali Köhlbrandbrückenlauf Team

Impressionen vom Köhlbrandbrückenlauf 2019

Anmeldung ab morgen früh 9:00 Uhr

By news

Am morgigen Dienstag, 3. Dezember um 9:00 Uhr, öffnet die Online-Registrierung zur 10. Ausgabe des Generali Köhlbrandbrückenlauf.

7.500 Startplätze, zu gleichen Teilen auf drei Läufe verteilt – 9 Uhr, 12 Uhr und 15 Uhr – sind im Angebot. Bei Deutschlands größtem Brückenlauf überqueren die Teilnehmer*innen das Hamburger Wahrzeichen im Freihafen der Hansestadt auf komplett für den öffentlichen Verkehr gesperrter Strecke gleich zweimal.

„Nachdem die Veranstaltung in den letzten Jahren stets ausgebucht war, rechnen wir insbesondere zu deren zehnjährigen Bestehen mit einer gesteigerten Nachfrage nach Startplätzen. Dieser kommen wir mit einer moderaten Erhöhung der Kontingente nun entgegen“, erklärt Cheforganisator Frank Thaleiser vom Veranstalter MHV.

In der Frühbucherphase belaufen sich die Startgebühren auf 23,- Euro für Erwachsene (ab 17 Jahren) und 12,- Euro für Jugendliche (ab zehn bis 16 Jahren).

Zur Anmeldung geht es HIER

Highlight-Video zur Veranstaltung

By news

Es war wieder einmal ein Lauffest der Extraklasse, die neunte Ausgabe des Generali Köhlbrandbrückenlaufs, Deutschlands größter Brückenlauf.
Über 5.600 Athletinnen und Athleten waren dabei und haben den „Star“ der Veranstaltung, Europas zweitlängste Straßenbrücke, gleich zweimal unter die Laufschuhe genommen.

Die schönsten Szenen zum „Nachlaufen“ und Genießen haben wir in einem Highlight-Video zusammengefasst – viel Spaß!

Und wer dann noch nicht genug hat… hier geht´s zu den Foto-Impressionen

Kontakt
close slider

Geschlecht (*Pflichtfeld)