Category

news

Highlight-Video zur Veranstaltung

By | news

Es war wieder einmal ein Lauffest der Extraklasse, die neunte Ausgabe des Generali Köhlbrandbrückenlaufs, Deutschlands größter Brückenlauf.
Über 5.600 Athletinnen und Athleten waren dabei und haben den „Star“ der Veranstaltung, Europas zweitlängste Straßenbrücke, gleich zweimal unter die Laufschuhe genommen.

Die schönsten Szenen zum „Nachlaufen“ und Genießen haben wir in einem Highlight-Video zusammengefasst – viel Spaß!

Und wer dann noch nicht genug hat… hier geht´s zu den Foto-Impressionen

Impressionen vom Köhlbrandbrückenlauf 2019

Neuer Teilnehmerrekord – neuer Streckenrekord

By | news

Der Generali Köhlbrandbrückenlauf hat mit seiner neunten Ausgabe einen neuerlichen positiven Meilenstein im Hamburger Sportkalender gesetzt. An einem im besten Sinne frischen Herbsttag lief der Hamburger Vorjahressieger Lennart Jordan nach 39:03 Minuten als tagesschnellster Läufer über die Ziellinie, sicherte sich damit erneut den Gesamtsieg und markierte zudem einen neuen Streckenrekord.

Als schnellste Läuferin des Tages war Maike Körner, ebenfalls aus Hamburg, nach 48:32 Minuten im Ziel und wurde dort als Gesamtsiegerin gefeiert und geehrt.

„Es ist auf diesem Kurs gar nicht so einfach, sich das Rennen richtig einzuteilen, aber ich war vorne raus schnell genug und konnte mir dennoch die wichtigen Körner für die letzten drei Kilometer aufbewahren. So hat alles sehr gut zusammengepasst“, kommentierte der 28-jährige Lennart Jordan, der den Sieg seinem verstorbenen Vater widmet.

Zunächst waren um 9:00 Uhr gut 1.900 Läuferinnen und Läufer gestartet. Trocken und weitgehend windstill war es schon hier, im Laufe des Tages kam zudem mehr und mehr die Sonne zum Vorschein und bescherte Aktiven wie Veranstaltern nahezu perfekte äußere Bedingungen.
Im 12:00 Uhr Lauf gingen knapp 1.800 Athletinnen und Athleten an den Start, im letzten Lauf um 15:00 Uhr folgten weitere 1.950. Nach drei Läufen waren – ergebnisbereinigt – 5.604 Läuferinnen und Läufer erfolgreich im Ziel am Windhukkai und sorgten damit für einen neuen Teilnehmerrekord.

„Hamburg hat heute einen großartigen Laufsporttag erlebt, mit tollen Läuferinnen und Läufern sowie würdigen Siegerinnen und Siegern, die uns begeistert und einen neuen Strecken- und Teilnehmerrekord beschert haben. Zudem hat es auch der Herbst heute sehr gut mit uns gemeint.“ resümierte Cheforganisator Frank Thaleiser zufrieden.

Auch im kommenden Jahr findet die Veranstaltung am 3. Oktober statt und feiert dann ihr zehnjähriges Bestehen.

Zu den Ergebnissen

Einen Bericht mit umfangreicher Fotogalerie findet ihr bei Runner´s World

Generali Köhlbrandbrückenlauf 2018 Pressebild 018

Countdown zum 9.

By | news

Deutschlands größter Brückenlauf macht sich startklar. Am morgigen Donnerstag, 3. Oktober heißt es um 9:00 Uhr: „Start frei“ für den ersten von drei Läufen über das große Hamburger Wahrzeichen im Hamburger Freihafen. Bis zu 2.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden je Lauf am Terminalgelände am Windhukkai erwartet.

Mit 6.000 gemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist die Veranstaltung seit Wochen ausverkauft. Nach dem Start geht es auf eine 12,3 Kilometer lange Rundstrecke. Dabei überqueren die Läuferinnen und Läufer Europas zweitlängste Straßenbrücke (Gesamtlänge: 3.618 Meter) gleich zweimal. Die Belohnung für die Teilnehmer ist neben der komplett gesperrten Laufstrecke die einmalige Aussicht auf Hafen und Skyline der Hansestadt – bis zu 60 Metern über der Elbe. Zurück auf dem Terminalgelände warten im Ziel Verpflegung sowie ein attraktives Rahmenprogramm mit Festivalstimmung für Teilnehmer und Besucher. „Die Veranstaltung ist wegen des unsteten Wetters in dieser Jahreszeit immer wieder spannend. Allerdings sieht die Prognose für Donnerstag gar nicht schlecht aus, und wir sind für jeden Fall sehr gut vorbereitet. Unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer kümmert es üblicherweise ohnehin relativ wenig, was von oben kommt. Allein deswegen schon jetzt ein großes Kompliment und ein herzliches Willkommen an alle Starterinnen und Starter!“, freut sich Chef-Organisator Frank Thaleiser vom Veranstalter MHV.

Zum zweiten Mal ist Generali Deutschland offizieller Hauptsponsor und Namensgeber der Veranstaltung und drückt dem Lauf inhaltlich vor allem durch ein Spendentor seinen Stempel auf. Kurz nach der Kehre auf halbem Streckenabschnitt in Hamburg Waltershof können die Läuferinnen und Läufer durch das Generali Tor laufen und spenden damit automatisch 3,- Euro für die beiden Hamburger Projekte leetHub St. Pauli e.V. und SOS-Kinderdorf Hamburg der globalen Generali Initiative „The Human Safety Net“.
Näheres unter: https://www.koehlbrandbrueckenlauf.de/charity/

Shuttledienst
Erstmalig verkehrt im Rahmen der Veranstaltung ein Bus Shuttledienst zwischen der S-Bahn „Veddel (Westseite)“ und der Australiastraße.
Erste Fahrt ab S-Bahn „Veddel“: 7:00 Uhr
Letzte Fahrt ab Australiastraße: 17:30 Uhr

Die Busse pendeln im Zehn-Minuten-Takt. Der Service ist kostenfrei für Teilnehmer/innen und Zuschauer/innen.

Verkehr / Sperrzeiten der Brücke am Donnerstag 3. Oktober 2019
08:30 – 10:45 Uhr
11:30 – 13:45 Uhr
14:30 – 16:45 Uhr

Vor, zwischen und nach den Läufen sind die Brücke und ihre Zufahrtsstraßen für den öffentlichen Verkehr freigegeben.

Ausgebucht!

By | news

Wie vor kurzem bereits angekündigt, ist der Generali Köhlbrandbrückenlauf 2019 seit dem Wochenende ausverkauft – so früh wie noch nie in der mittlerweile neunjährigen Geschichte von Deutschlands größtem Brückenlauf. 6.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden am 3. Oktober, verteilt auf drei Läufe, am Start am Süd/West-Terminalgelände am Windhukkai erwartet. Die ersten 2.000 Starter gehen um 9:00 Uhr auf die 12.3 Kilometer lange, komplett für den öffentlichen Verkehr gesperrte Strecke. Dabei überqueren sie das imposante Hamburger Wahrzeichen im Hamburger Freihafen gleich zweimal. Um 12 Uhr und 15 Uhr folgen jeweils weitere 2.000 Läuferinnen und Läufer.

Noch bis zum Jahr 2029 bildet die Köhlbrandbrücke im Alltag eine wichtige Verkehrsachse für Güterlastverkehr im Freihafen zwischen dem Stadtteil Veddel im Osten und Waltershof im Westen und ist für Fußgänger ausdrücklich gesperrt. Einmal im Jahr, beim Generali Köhlbrandbbrückenlauf am Tag der Deutschen Einheit, wird die Brücke zur wesentlichen Streckengrundlage eines attraktiven und anspruchsvollen Lauferlebnisses und zudem eine einzigartige Aussichtsplattform, gut 50 Meter über der Elbe, mit Blick auf die Hamburger Skyline und den Hafen der Hansestadt, das Tor zur Welt.

Generali Köhlbrandbrückenlauf 2018 Pressebild 044

In Kürze ausgebucht!

By | news

Die Nachfrage reißt nicht ab. Auch die letzte, noch offene Startzeit: 15.00 Uhr, steht kurz vor dem Ausgebucht-Status. Laufbegeisterte Brücken- und Hafenenthusiasten, die noch nicht angemeldet sind, sollten nicht länger zögern und sich schnell einen der begehrten Startplätze für dieses Highlight sichern.

HIER geht´s zur Anmeldung.

Generali Köhlbrandbrückenlauf 2018 Pressebild 002

12-Uhr Startzeit ist ausgebucht!

By | news

Der Generali Köhlbrandbrückenlauf hat seine erstes Limit erreicht. Das Kontingent von 2.000 Startplätzen für den 12-Uhr Lauf bei Deutschlands größtem Brückenlauf ist ausgebucht. Interessenten können sich noch für den 9- und 15-Uhr Start anmelden.

Zur Anmeldung geht´s HIER

Generali Köhlbrandbrückenlauf 2018

Anmeldestart am 3. Dezember!

By | news

Am kommenden Montag, 3. Dezember um 9:00 Uhr startet die Anmeldung zum Generali Köhlbrandbrückenlauf 2019. Auch im 9. Jahr findet Deutschlands größter Brückenlauf natürlich wieder am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, statt.

Erneut stehen 6.000 Startplätze im Angebot, die sich zu gleichen Teilen auf drei Startzeiten: 9 – 12 und 15 Uhr verteilen.

Die Veranstaltung ist regelmäßig ausgebucht – sichert euch also ab dem 3. Dezember einen der begehrten Startplätze zu diesem einmaligen Lauferlebnis und nehmt Europas zweitlängste Straßenbrücke mit beindruckendem Blick auf Hamburgs Hafen und seine Skyline unter die Laufschuhe.

8. Generali Köhlbrandbrückenlauf mit 4.775 Finishern ein Erfolg

By | news

Die achte Ausgabe von Deutschlands größtem Brückenlauf geht als schnelle Veranstaltung mit reichlich Wind in die Laufsport-Archive ein. Dabei ließen Starkregen und Sturmböen bis in den frühen Morgen hinein zunächst einen vor allem nasskalten Köhlbrandbrückenlauf 2018 erwarten, der in diesem Jahr erstmals mit dem Versicherungsunternehmen Generali als Namensgeber an den Start ging.

Rechtzeitig zum ersten von drei Läufen um 9:00 Uhr riss allerdings der Himmel über dem Hamburger Freihafen auf. So hatten zunächst gut 1.500 Läufer*innen vor allem auf dem ersten Anstieg von Europas zweitlängster Straßenbrücke nur noch mit starkem Gegenwind zu kämpfen. Dieser blies auch während der beiden noch folgenden Läufe um 12:00 Uhr und 15:00 Uhr mit weiteren 1.500 sowie 1.800 Athleten konstant stark und sorgte so im Zusammenspiel mit Sonne und Wolken für typisches Herbstwetter. Am Ende waren nach drei Läufen 4.775 Läuferinnen und Läufer erfolgreich im Ziel am Windhukkai.

Als schnellste Frau des dritten Laufs und auch insgesamt durfte sich die Hamburgerin Jana Sussmann nach 44:16 Minuten im Ziel feiern lassen. Die Hamburgerin, die bereits 2016 an gleicher Stelle gewonnen hatte, gab sich hocherfreut über ihren neuerlichen Triumph: „Im ersten Anstieg herrschte beinahe schon brutaler Gegenwind, aber ich hatte zunächst einen super Schrittmacher an meiner Seite, der dann allerdings bergab plötzlich weg war. Aber hier lief es schon richtig gut und nach der Wende mit Rückenwind ohnehin noch besser, zumal uns so viele entgegenkommende Läuferinnen und Läufer immer wieder angefeuert haben. Das war ein Klasse Gefühl und hat mich auf den letzten Kilometern bis ins Ziel richtig motiviert.“

Bei den Männern lief der Hamburger Lennart Jordan, ebenfalls im dritten Lauf gestartet, nach 41:45 Minuten als Erster über die Ziellinie und sicherte sich damit nach vier Zweitplatzierungen in den letzten Jahren auch den Gesamtrang eins. „Schön, dass es heute mal für ganz oben auf dem Podest gereicht hat. Dass es keine Bestzeit wurde, ist nebensächlich. Ich habe mir das Rennen richtig eingeteilt, was bei den Windverhältnissen keine leichte Aufgabe war und freue mich umso mehr, dass alles so zusammenpasste“, kommentierte der 27-jährige seinen Sieg.

Ein positive Bilanz zog auch Cheforganisator Frank Thaleiser: „Nach den alles andere als günstigen Witterungsbedingungen der letzten Nacht hat das Wetter immerhin punktgenau ab dem ersten Start mitgespielt. Dass zudem so viele Läuferinnen und Läufer am Start und am Ende im Ziel waren, spiegelt einmal mehr den besonderen Reiz der Veranstaltung wider. Entsprechend sind wir mit dem heutigen Tag sehr zufrieden“, erklärt Frank Thaleiser, Geschäftsführer des Veranstalters MHV.

Ergebnisse unter: http://koehlbrandbrueckenlauf.r.mikatiming.de/2018/

Letzte Infos zum 8. Generali Köhlbrandbrückenlauf

By | news

Nur noch einmal schlafen, dann ist Raceday! Morgen fällt der Startschuss zum 8. Generali Köhlbrandbrückenlauf, der mit 6.000 Teilnehmern komplett ausverkauft ist. Um 9 Uhr, 12 Uhr und 15 Uhr geht es auf die 12,3 Kilometer lange Strecke, die gleich zweimal über Hamburgs berühmte Brücke führt. Eure Startunterlagen könnt ihr heute bis 18.30 Uhr in der Fuhlsbüttler Straße 415a, 22309 Hamburg abholen sowie morgen ab 7 Uhr (bis jeweils 30 Minuten vor dem Start) vor Ort.

Gute Nachrichten gibt es auch von der Wetterfront: trocken, etwas Sonne, rund 13 Grad. Wind ist ebenfalls angekündigt – echtes „Hamburg-Feeling“ ist also garantiert. Damit ihr morgen topfit für euer persönliches Lauf-Highlight seid, gönnt euch heute am besten einen Ruhetag bzw. absolviert einen lockeren Shakeout-Run. Carboloading mit Pasta, Milchreis und Co. ist natürlich sinnvoll, allerdings in Maßen😉

Der Start befindet sich am Windhukkai in 20457 Hamburg. Für die Anfahrt empfehlen wir den HVV: S-Bahn Veddel, Westseite, Fußweg ca. 1,8 km, bitte folgt der Ausschilderung. Öffentliche Parkplätze stehen rund um das Eventgelände, aber nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung. Alle Infos von A bis Z gibt’s hier im Überblick.

Wir wünschen euch viel Spaß und Erfolg bei Deutschlands größtem Brückenlauf und freuen uns auf euch!

Kontakt
close slider

Geschlecht (*Pflichtfeld)