Category

news

Impressionen vom Köhlbrandbrückenlauf 2019

12 Uhr Startzeit ausverkauft

By news

Sämtliche 2.500 Startplätze des „Mittagslaufs“ sind ausgebucht. Für die „Frühsportler“-Startzeit (9:00h) sind noch ca. 1.200 Startplätze, für den Nachmittagslauf (15:00h) noch gute 2.000 im Angebot.
Seit Anmeldestart am 3. Dezember haben sich weit über 4.000 Brückenlaufbegeisterte Athletinnen und Athleten angemeldet – wir sagen: vielen Dank für euer Vertrauen und wünschen allen eine gute Lauf- und Vorbereitungszeit.

Volle Kraft voraus!

By news

Volle Kraft voraus! Kaum ein Kommando wäre derzeit passender für den Generali Köhlbrandbrückenlauf. Deutschlands größter Brückenlauf steuert auf die Marke von 2.000 gemeldeten Läuferinnen und Läufern zu. Damit liegen wir aktuell gut 20 Prozent über dem Anmeldestand des vergleichbaren Vorjahreszeitpunktes. Dies mag zum einen am besonderen Reiz von Jubiläen liegen – wir feiern mit euch am 3. Oktober das zehnjährige Bestehen der Veranstaltung – vor allem aber liegt es wohl an der Brücke, dem großartigen Wahrzeichen im Hamburger Hafen und gewissermaßen dessen „stiller Star“. Niemand, die oder der auch nur halbwegs laufbegeistert ist, sollte das Erlebnis verpassen, dieses imposante Bauwerk, über das im Alltag Massen von LKW und PKW rollen, unter die Laufschuhe zu nehmen – und dieses gleich zweimal in einem Lauf!

Wir freuen uns schon jetzt, knapp zehn Monate vor der Veranstaltung, auf ein tolles Laufjubiläum beim 10. Generali Köhlbrandbrückenlauf mit euch.

Zur Anmeldung geht es HIER

Impressionen vom Köhlbrandbrückenlauf 2019

1.000 Anmeldungen!

By news

Innerhalb 24 Std. seit dem Anmeldestart haben sich bereits 1.000 Teilnehmer*innen für Deutschlands größten Brückenlauf registriert. Wir freuen uns sehr über euren Zuspruch und bedanken uns schon heute für euer Vertrauen.

Euch allen eine gute Lauf- und Adventszeit.

Euer Generali Köhlbrandbrückenlauf Team

Impressionen vom Köhlbrandbrückenlauf 2019

Anmeldung ab morgen früh 9:00 Uhr

By news

Am morgigen Dienstag, 3. Dezember um 9:00 Uhr, öffnet die Online-Registrierung zur 10. Ausgabe des Generali Köhlbrandbrückenlauf.

7.500 Startplätze, zu gleichen Teilen auf drei Läufe verteilt – 9 Uhr, 12 Uhr und 15 Uhr – sind im Angebot. Bei Deutschlands größtem Brückenlauf überqueren die Teilnehmer*innen das Hamburger Wahrzeichen im Freihafen der Hansestadt auf komplett für den öffentlichen Verkehr gesperrter Strecke gleich zweimal.

„Nachdem die Veranstaltung in den letzten Jahren stets ausgebucht war, rechnen wir insbesondere zu deren zehnjährigen Bestehen mit einer gesteigerten Nachfrage nach Startplätzen. Dieser kommen wir mit einer moderaten Erhöhung der Kontingente nun entgegen“, erklärt Cheforganisator Frank Thaleiser vom Veranstalter MHV.

In der Frühbucherphase belaufen sich die Startgebühren auf 23,- Euro für Erwachsene (ab 17 Jahren) und 12,- Euro für Jugendliche (ab zehn bis 16 Jahren).

Zur Anmeldung geht es HIER

Highlight-Video zur Veranstaltung

By news

Es war wieder einmal ein Lauffest der Extraklasse, die neunte Ausgabe des Generali Köhlbrandbrückenlaufs, Deutschlands größter Brückenlauf.
Über 5.600 Athletinnen und Athleten waren dabei und haben den „Star“ der Veranstaltung, Europas zweitlängste Straßenbrücke, gleich zweimal unter die Laufschuhe genommen.

Die schönsten Szenen zum „Nachlaufen“ und Genießen haben wir in einem Highlight-Video zusammengefasst – viel Spaß!

Und wer dann noch nicht genug hat… hier geht´s zu den Foto-Impressionen

Impressionen vom Köhlbrandbrückenlauf 2019

Neuer Teilnehmerrekord – neuer Streckenrekord

By news

Der Generali Köhlbrandbrückenlauf hat mit seiner neunten Ausgabe einen neuerlichen positiven Meilenstein im Hamburger Sportkalender gesetzt. An einem im besten Sinne frischen Herbsttag lief der Hamburger Vorjahressieger Lennart Jordan nach 39:03 Minuten als tagesschnellster Läufer über die Ziellinie, sicherte sich damit erneut den Gesamtsieg und markierte zudem einen neuen Streckenrekord.

Als schnellste Läuferin des Tages war Maike Körner, ebenfalls aus Hamburg, nach 48:32 Minuten im Ziel und wurde dort als Gesamtsiegerin gefeiert und geehrt.

„Es ist auf diesem Kurs gar nicht so einfach, sich das Rennen richtig einzuteilen, aber ich war vorne raus schnell genug und konnte mir dennoch die wichtigen Körner für die letzten drei Kilometer aufbewahren. So hat alles sehr gut zusammengepasst“, kommentierte der 28-jährige Lennart Jordan, der den Sieg seinem verstorbenen Vater widmet.

Zunächst waren um 9:00 Uhr gut 1.900 Läuferinnen und Läufer gestartet. Trocken und weitgehend windstill war es schon hier, im Laufe des Tages kam zudem mehr und mehr die Sonne zum Vorschein und bescherte Aktiven wie Veranstaltern nahezu perfekte äußere Bedingungen.
Im 12:00 Uhr Lauf gingen knapp 1.800 Athletinnen und Athleten an den Start, im letzten Lauf um 15:00 Uhr folgten weitere 1.950. Nach drei Läufen waren – ergebnisbereinigt – 5.604 Läuferinnen und Läufer erfolgreich im Ziel am Windhukkai und sorgten damit für einen neuen Teilnehmerrekord.

„Hamburg hat heute einen großartigen Laufsporttag erlebt, mit tollen Läuferinnen und Läufern sowie würdigen Siegerinnen und Siegern, die uns begeistert und einen neuen Strecken- und Teilnehmerrekord beschert haben. Zudem hat es auch der Herbst heute sehr gut mit uns gemeint.“ resümierte Cheforganisator Frank Thaleiser zufrieden.

Auch im kommenden Jahr findet die Veranstaltung am 3. Oktober statt und feiert dann ihr zehnjähriges Bestehen.

Zu den Ergebnissen

Einen Bericht mit umfangreicher Fotogalerie findet ihr bei Runner´s World

Generali Köhlbrandbrückenlauf 2018 Pressebild 018

Countdown zum 9.

By news

Deutschlands größter Brückenlauf macht sich startklar. Am morgigen Donnerstag, 3. Oktober heißt es um 9:00 Uhr: „Start frei“ für den ersten von drei Läufen über das große Hamburger Wahrzeichen im Hamburger Freihafen. Bis zu 2.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden je Lauf am Terminalgelände am Windhukkai erwartet.

Mit 6.000 gemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist die Veranstaltung seit Wochen ausverkauft. Nach dem Start geht es auf eine 12,3 Kilometer lange Rundstrecke. Dabei überqueren die Läuferinnen und Läufer Europas zweitlängste Straßenbrücke (Gesamtlänge: 3.618 Meter) gleich zweimal. Die Belohnung für die Teilnehmer ist neben der komplett gesperrten Laufstrecke die einmalige Aussicht auf Hafen und Skyline der Hansestadt – bis zu 60 Metern über der Elbe. Zurück auf dem Terminalgelände warten im Ziel Verpflegung sowie ein attraktives Rahmenprogramm mit Festivalstimmung für Teilnehmer und Besucher. „Die Veranstaltung ist wegen des unsteten Wetters in dieser Jahreszeit immer wieder spannend. Allerdings sieht die Prognose für Donnerstag gar nicht schlecht aus, und wir sind für jeden Fall sehr gut vorbereitet. Unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer kümmert es üblicherweise ohnehin relativ wenig, was von oben kommt. Allein deswegen schon jetzt ein großes Kompliment und ein herzliches Willkommen an alle Starterinnen und Starter!“, freut sich Chef-Organisator Frank Thaleiser vom Veranstalter MHV.

Zum zweiten Mal ist Generali Deutschland offizieller Hauptsponsor und Namensgeber der Veranstaltung und drückt dem Lauf inhaltlich vor allem durch ein Spendentor seinen Stempel auf. Kurz nach der Kehre auf halbem Streckenabschnitt in Hamburg Waltershof können die Läuferinnen und Läufer durch das Generali Tor laufen und spenden damit automatisch 3,- Euro für die beiden Hamburger Projekte leetHub St. Pauli e.V. und SOS-Kinderdorf Hamburg der globalen Generali Initiative „The Human Safety Net“.
Näheres unter: https://www.koehlbrandbrueckenlauf.de/charity/

Shuttledienst
Erstmalig verkehrt im Rahmen der Veranstaltung ein Bus Shuttledienst zwischen der S-Bahn „Veddel (Westseite)“ und der Australiastraße.
Erste Fahrt ab S-Bahn „Veddel“: 7:00 Uhr
Letzte Fahrt ab Australiastraße: 17:30 Uhr

Die Busse pendeln im Zehn-Minuten-Takt. Der Service ist kostenfrei für Teilnehmer/innen und Zuschauer/innen.

Verkehr / Sperrzeiten der Brücke am Donnerstag 3. Oktober 2019
08:30 – 10:45 Uhr
11:30 – 13:45 Uhr
14:30 – 16:45 Uhr

Vor, zwischen und nach den Läufen sind die Brücke und ihre Zufahrtsstraßen für den öffentlichen Verkehr freigegeben.

Ausgebucht!

By news

Wie vor kurzem bereits angekündigt, ist der Generali Köhlbrandbrückenlauf 2019 seit dem Wochenende ausverkauft – so früh wie noch nie in der mittlerweile neunjährigen Geschichte von Deutschlands größtem Brückenlauf. 6.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden am 3. Oktober, verteilt auf drei Läufe, am Start am Süd/West-Terminalgelände am Windhukkai erwartet. Die ersten 2.000 Starter gehen um 9:00 Uhr auf die 12.3 Kilometer lange, komplett für den öffentlichen Verkehr gesperrte Strecke. Dabei überqueren sie das imposante Hamburger Wahrzeichen im Hamburger Freihafen gleich zweimal. Um 12 Uhr und 15 Uhr folgen jeweils weitere 2.000 Läuferinnen und Läufer.

Noch bis zum Jahr 2029 bildet die Köhlbrandbrücke im Alltag eine wichtige Verkehrsachse für Güterlastverkehr im Freihafen zwischen dem Stadtteil Veddel im Osten und Waltershof im Westen und ist für Fußgänger ausdrücklich gesperrt. Einmal im Jahr, beim Generali Köhlbrandbbrückenlauf am Tag der Deutschen Einheit, wird die Brücke zur wesentlichen Streckengrundlage eines attraktiven und anspruchsvollen Lauferlebnisses und zudem eine einzigartige Aussichtsplattform, gut 50 Meter über der Elbe, mit Blick auf die Hamburger Skyline und den Hafen der Hansestadt, das Tor zur Welt.

Generali Köhlbrandbrückenlauf 2018 Pressebild 044

In Kürze ausgebucht!

By news

Die Nachfrage reißt nicht ab. Auch die letzte, noch offene Startzeit: 15.00 Uhr, steht kurz vor dem Ausgebucht-Status. Laufbegeisterte Brücken- und Hafenenthusiasten, die noch nicht angemeldet sind, sollten nicht länger zögern und sich schnell einen der begehrten Startplätze für dieses Highlight sichern.

HIER geht´s zur Anmeldung.

Kontakt
close slider

Geschlecht (*Pflichtfeld)