Charity

Laufen für die gute Sache

Auch in diesem Jahr kannst du beim GENERALI KÖHLBRANDBRÜCKENLAUF mitmachen und gleichzeitig etwas Gutes tun. Wenn du an der Wendestelle bei KM 6 durch das Spendentor läufst, spendest du 3 Euro für zwei ausgewählte soziale Projekt von „The Human Safety Net“, eine von unserem Titelpartner Generali geförderte globale Bewegung zur Hilfe benachteiligter Menschen.

Identifizierst wirst du durch den ChampionChip. Es spenden also nur diejenigen, die bewusst durch das Tor laufen. Nach der Veranstaltung wird dein Konto mit der Spende von 3 Euro belastet.

Werde auch du mit deinem Beitrag Teil der Bewegung und ermögliche benachteiligten Menschen eine Chance für ein besseres Leben.

Erfahre untenstehend mehr zu den sozialen Projekten von „The Human Safety Net“.

The Human Safety Net for Refugee Start-Ups

leetHub St. Pauli e.V.

Der Verein leetHub St. Pauli e.V. sieht sich als Brücke in Hamburg für die Themen Integration durch Selbständigkeit. Menschen mit Fluchthintergrund werden dabei unterstützt, ihre Ideen, Ziele und Bedürfnisse durch die Gründung ihres eigenen Unternehmens zu verwirklichen und sich so in die neue, gemeinsame Gesellschaft einzubringen.

The Human Safety Net for Families

SOS-Kinderdorf Hamburg

SOS-Kinderdorf bietet ein bundesweites Netz an stationären und ambulanten flexiblen Hilfen, Beratung für Familien und Angebote zur schulischen und beruflichen Bildung oder Kindertagesbetreuung.

Seit über 40 Jahren ist SOS-Kinderdorf in Hamburg präsent: zum Beispiel mit Beratung, praktischer Unterstützung, Hilfen zur Erziehung, Krisenintervention, Gruppenangeboten oder systemischem Coaching für Eltern. Die Angebote der Ambulanten Hilfen in Dulsberg, Eidelstedt, Eimsbüttel und Wandsbek sind so vielfältig wie die Bedürfnisse der Menschen, die zu SOS-Kinderdorf kommen.